Cirrus Airline Group: EDV Umstellung und Migration


Die Planung und Realisierung dieses Projektes wurde durchgeführt unter der Leitung
von Michael Klehr und IT Director der Cirrus Group Stefan Fuchs. Diese beinhaltet
die Erfassung und Aktualisierung folgender Firmenteile:

  • Cirrus Aviation
  • Cirrus Airlines
  • Cirrus Technik

Anzahl der Clients:

  • Cirrus Hauptgebäude: 250
  • Cirrus Technik: 120

Die Anzahl der Benutzer und Postfächer die migriert werden mußten betrug etwa 1000 Benutzer.

Ist Zustand:

  • Unterschiedliche Hardwaresysteme mit einfachen Workstation Bauteilen
  • Fileserver auf Novellbasis
  • Microsoft Windows Exchange 5.5 als Mailserver
  • Redundante Benutzerhaltung weil kein Verzeichnissdienst vorhanden ist
  • Internetzugang mit 2m/bits
  • Einfache 3COM Superstack Firewall mit NAT

Alle Benutzer wurden redundant in allen System angelegt. Administrative Eingriffe wie Änderungen von Passwörtern waren extrem Zeitaufwändig. Zudem konnten alle Benutzer ohne Kontrolle das Internet nutzen.

Soll Zustand:

  • Neue, einheitliche und aufeinander abgestimmte Hardware um Hochverfügbarkeit zu garantieren
  • Es soll Hardwareunabhängigkeit und Einsparung durch Virtualisierung geschaffen werden
  • Migration der Server auf einheitliche Microsoftbasis
  • Internetanbindung mit 10m/bits
  • Absicherung der Internetanbindung durch Produkte von Cisco und Microsoft ISA 2006 Server
  • Active Directory als Verzeichnissdienst

Realisierung:

Für Hardware haben wir uns für Produkte aus dem Hause HP entscheiden

  • HP DL 360 G5 Server für den ISA 2006 Server
  • HP DL 380 G5 Server mit voller Ausstattung an Festplatten und Arbeitsspeicher
  • HP MSA 1500 als SAN Lösung mit redundanter FibreChannelanbindung über zwei FC-Switche
  • HP 8 fach Tapeloader für Backup

Zur Virtualisierung haben wir uns für Produkte aus dem Hause VMWare entschieden, da
der ESX Server die größtmögliche Vielfallt an Features bot die wir zur Umsetzung einer
hochverfügbaren Plattform brauchten.

Folgendes wird bei der Virtualisierung genutzt:

  • VMWare ESX Infrastructure 3
  • VMotion (Verschieben der virtuellen Server im laufenden Betrieb)
  • Consolidated Backup
  • HeartBeat

Als Betriebsystem nutzen wir in Zukunft Einheitlich Produkte von Microsoft. Diese
sind perfekt aufeinander abgestimmt und garantieren größtmöglichen Support.

  • Microsoft Windows 2003 Server als Betriebssystem
  • Microsoft Exchange 2007 als Mailserver
  • Microsoft Windows 2003 Server als Fileserver
  • Symantec Backup Exec als Backuplösung für Exchange- und Fileserver